Chronik 1997 – 1998

1997 teilte der 1. Vorsitzende Siegfried Kristel mit, daß er sein Amt nicht mehr weiter ausüben kann. Berufliche Gründe zwangen ihn zu diesem Schritt. Am 25. Juli 1997 übernahm Klaus Gapp wieder das Amt des 1. Vorsitzenden, zur 2. Vorsitzenden wurde Renate Häußler gewählt. Erstmals gab der ASE am 28. September 1997 auf dem neu gestalteten Rathausplatz in Erbach ein Platzkonzert.

Die Vorbereitungen für das Jubiläumsjahr 1998 begannen sich immer mehr auf die Vereinsarbeit auszuwirken. Trotzdem wurde am 6. Dezember 1997 mit großem Erfolg das alljährliche Adventskonzert abgehalten. Eine volle Halle war der Beweis, daß der ASE auf dem richtigen Wege war.

Im Januar 1998 fand dann als erster Höhepunkt des Jubiläumsjahres der bereits seit längerer Zeit geplante Besuch in Thorigny statt. Voller Begeisterung über die französische Gastfreundschaft kehrten die Spielerinnen und Spieler des Orchesters nach 4 Tagen aus Frankreich zurück.

Der Höhepunkt des Jahres war natürlich das Jubiläumskonzert am 16. Mai 1998 in der Erlenbachhalle. Das Konzert dauerte zwar mit den Ehrungen und den Auftritten aller Orchester rund 4,5 Stunden, aber keinem unserer Zuhörer war es an diesem Abend zu lang geworden. Ein besonderer Höhepunkt des Konzertes war der Auftritt des „Ehemaligen-Orchesters“ und der drei Oldies mit den diatonischen Handharmnonikas. Die Leistung aller Orchester an diesem Abend müssen ebenso lobend erwähnt werden. Die Ehrungen nahmen auch einige Zeit in Anspruch, da doch noch zehn Gründungsmitglieder ausgezeichnet werden konnten.

1997_01